Logo Unperfekthaus
Aktives Mitglied der Essener Innenstadt.

Home * Restaurant * Hotel * Feiern * Business * Detail-Infos



Konkreter Vorschlag für die Innenstadt Essens


Karte des Gadgetclusters
Interesse an einer hochauflösenden, frei verwendbaren Version dieser Karte?
Bitte auf die Karte klicken!

Mit dem Einkaufszentrum "Limbecker Platz" haben wir ein phantastisches Aushängeschild, "Weltstadt-Shopping",...  Jetzt kommt es darauf an, daß die anderen Geschäfte sich nicht in Konkurrenz dazu setzen, sondern daß wir rundherum ein möglichst attraktives Spektrum aufspannen.

Das Unperfekthaus markiert jetzt schon einen Gegenpol zum EKZ Limbecker-Platz. Während dort die berühmten, erfolgreichen Marken vertreten sind, genießt man im Unperfekthaus die Atmosphäre der Künstler & Newcomer. Das ergänzt sich prima, wir lieben die Vielfalt und respektieren diese ganz andere Welt des edlen Einkaufszentrums sehr!

Mit dem neuen Coworking&Alt/Jung-Haus ziehen wir professionelle Existenzgründer in die Viehofer-Strasse.

Und für das gesamte Umfeld der Viehofer-Strasse möchten wir den Vorschlag machen, die Ausrichtung, für die diese Gegend eigentlich seit Jahren bekannt ist (ehem. Conrad-Technikkaufhaus, massenweise Computerläden, Telefonhändler,...) weiterzuspinnen. Wir sollten ganz viele Geschäfte anlocken, die aktuelle technische Spielereien (= "Gadgets", Worterklärung hier) verkaufen. Das würde den vorhandenen Computerläden usw. keine Konkurrenz machen, aber die gleiche Kundschaft ansprechen. Es würde sich lohnen, auch 50km zur Viehofer Str zu fahren, weil man dort in Fußreichweite die tollsten iPhone-Spezialgeschäfte, Segway-Laden, Elektrofahrrad-Geschäft, Computerläden,... usw. besuchen kann.

Geschäfte, die solche Produkte verkaufen, leiden bisher darunter, daß sie irgendwo isoliert sitzen und nur schwer Kunden anziehen. Wenn man ein solches Cluster (Worterklärung hier) schaffen würde, dann wäre solchen Geschäften gewaltig geholfen. Und allen anderen auch, denn wir bekämen einen weiteren Magneten in der Essener City (der zudem auf dem aufbaut, was schon da ist, es einfach weiterspinnt).

Der Weg dahin ist vermutlich sehr sehr einfach: Wir müssen gemeinsam zusammentragen, welche existierenden Geschäfte zu einem solchen Gadgetcluster angesiedelt werden sollten. Dann schreiben wir diese Geschäfte gezielt an (das kostet fast nichts, es wären wohl gerade einmal 200 sehr gezielte Briefe) und legen Fotos, Grundrisse usw. von leerstehenden Ladenlokalen bei. Dann die üblichen Vermietungs/Verkaufsgespräche für die Ladenlokale - wobei wir hier ein Verfahren empfehlen würden, wie es in den U.S.A. als "Open House" bekannt ist:

An einem festgelegten Termin sind Immobilienbesitzer / Makler alle gleichzeitig in den zu vermietenden Objekten, so daß Interessenten nur ein paar Stunden kommen, alle Objekte ablaufen und mit minimalem Zeitaufwand ein passendes Objekt finden können.

Um die später einsetzende Mundpropaganda brauchen wir uns dann kaum zu kümmern...

Wichtig wäre aber, daß man weggeht von der üblichen verzweifelten Vermarktung leerstehender Läden. Wir nehmen in der Viehofer Str und Umfeld nicht mehr jeden, sondern gezielt nur Läden, die etwas mit tollen neuen technischen Spielereien zu tun haben.

Mitmachen?!

Dies ist nur ein Vorschlag, den wir hiermit allen Interessierten zur Diskussion stellen möchten. Abonnieren Sie auf dieser Seite oben rechts die Mailingliste, falls Sie an einer öffentlich per E-Mail geführten Diskussion teilnehmen möchten.

Warum macht das Unperfekthaus solche Vorschläge? Wir decken nur einen Teil dessen ab, was möglich ist. Im Unperfekthaus bieten wir Gründern & Künstlern Möglichkeiten sich zu präsentieren und erste Kunden und Publikum zu finden. Im neuen Coworking/Alt&Jung-Haus bieten wir Möglichkeit für Stillarbeit, Schreibtische, kollegiale Atmosphäre ohne Laufpublikum. Und wir sind davon überzeugt, daß ALLE Akteure der Essener City profitieren, wenn in der Summe eine richtig attraktive Innenstadt entsteht. Dann gehen noch mehr Leute abends zum Essen oder mit Freunden in unser gastfreundliches Künstlerdorf, mehr Leute nehmen an unserem monatlichen Gadgetabend teil, die Leute machen noch mehr Betriebs- und Privatfeiern im Unperfekthaus usw.. Unser Prinzip ist, möglichst viel Nutzen zu stiften und davon dann aber auch selbst zu profitieren. Eigen- und Gemeinnutz sind KEIN Gegensatz, man kann mit der gleichen Handlung beides gleichzeitig erreichen!

Ähnliche Konzepte an anderen Orten: (bitte weitere Beispiele mailen!)

  • Silicon Alley, NYC
  • In den 80ern gab es eine Ansammlung von Elektronikläden in Münchens Goethestrasse und in Londons Edgeware Rd


Unperfekthaus, Inh. Reinhard Wiesemann, Friedrich-Ebert-Str. 18, 45127 Essen-City, Tel. 0201-84735-0, Mail: info@unperfekthaus.de, UStID DE 180305557, Anfahrtsbeschreibung